Rotweine

Schriesheimer Spätburgunder Rotwein

  • Qualitätswein trocken
  • Lage und Herkunft

  • Von Trauben aus den Gewannen Breite Kammer und Ganswingert im Schriesheimer Kuhberg.
  • Ein reiner Löss bestimmt hier den Boden
  • Charakter

  • Ein Spätburgunder von handverlesenen, vollreifen Trauben, die im offenen Bottich vergoren wurden. Die malolaktische Gärung fand spontan statt. Der Burgunder besitzt eine tief saftige, dunkle Beerenfrucht mit komplexer Würze; er ist fein und elegant
  • Optimale Trinktemperatur: 16 – 18 °C

Schriesheimer Lemberger Rotwein

  • Qualitätswein trocken
  • Lage und Herkunft

  • Von Trauben aus dem Gewann Schriesheimer Staudenberg.
  • Ein Boden von lehmigen Löss geprägt.
  • Charakter

  • Ein Lemberger von handverlesenen, vollreifen Trauben, die im offenen Bottich 8 Tage lang vergoren wurden. Die malolaktische Gärung fand spontan statt. Der Wein wurde 8 Monate in mehrjährigen Barriquefässern ausgebaut. Der Lemberger besitzt eine komplexe Würze mit einer feinen Frucht nach schwarzen Johannisbeeren und Brombeeren.
  • Optimale Trinktemperatur: 16 – 18 °C

Schriesheimer Merlot Rotwein

  • Qualitätswein trocken
  • – im Holzfassausbau gereift –
  • Lage und Herkunft

  • Von Trauben aus dem Gewann Schriesheimer Staudenberg und aus dem Gewann Kehlacker im Schriesheimer Kuhberg.
  • Der Boden ist von lehmigem Löss geprägt.
  • Charakter

  • Ein Merlot von handverlesenen, vollreifen Trauben, die im offenen Bottich 14 Tage lang vergoren wurden. Die malolaktische Gärung fand spontan im Holzfass statt. Der Wein wurde 14 Monate in neuen und mehrjährigen Barriquefässern ausgebaut. Der Merlot besitzt eine intensive Beerenfrucht und eine komplexe Würze mit feinen Röstaromen.
  • Optimale Trinktemperatur: 16 – 18 °C

Schriesheimer Lemberger Rotwein

  • Qualitätswein trocken
  • – Im Barrique gereift –
  • Lage und Herkunft

  • Von Trauben aus dem Gewann Schriesheimer Staudenberg.
  • Ein Boden von lehmigen Löss geprägt.
  • Charakter

  • Ein Lemberger von handverlesenen, vollreifen Trauben, die im offenen Bottich 14 Tage lang vergoren wurden. Die malolaktische Gärung fand spontan im Barrique statt. Der Wein wurde 12 Monate in neuen Barriquefässern ausgebaut. Der Lemberger besitzt eine intensive Frucht nach dunklen Beeren und feinen Röstaromen und einen Hauch von Vanille.
  • Optimale Trinktemperatur: 16 – 18 °C

 

Zur Weinliste